luftiges Wasserfallshirt

(Werbung durch Verlinkung) Heiß ist es im Moment, da braucht man luftige Kleidung so wie dieses Shirt.

Vor kurzem habe ich auf einem Blog ein interessantes Schnittmuster für ein sommerliches Wasserfallshirt gesehen. Ich weiß allerdings nicht mehr, welcher Blog es war. Den gezeigten Schnitt musste ich mir sofort kaufen.

Es ist das Wasserfallshirt Rosa von Fräuleins, die ich bisher noch nicht kannte. Die Lösung mit den seitlichen Passen und der Raffung hat mich gleich angesprochen und ich bin auf die Suche nach dem passenden Stoff gegangen.

Gefunden habe ich diesen glitschigen Viskosejersey, der ideal für Wasserfälle und Drapierungen ist, er fällt so schön.

Der Schnitt näht sich recht einfach, allerdings muss man aufpassen, dass die Schulternähte am Rückenteil nicht zu breit werden, da sich sonst unschöne Falten an der Schulternaht bilden. Ratet mal, woher ich das weiß. Nch zweimaligem Auftrennen habe ich es gelassen, bevor ich den Jersey verletze.

Ich habe meine normale Größe verwendet und nur die Länge verändert, da ich doch recht kurz geraten bin.

Meine Hose ist eine alte Bekannte, die ich in vielen Varianten immer wieder auf dem Blog zeige. Es ist mein Standardschnitt.

Verlinkt bei: SewLaLa, Du für Dich am Donnerstag,

Wasserfalleinsatz

Stellvertretend für alle Wasserfallausschnitte zeige ich hier, wie man den Wasserfalleinsatz von K-051 bzw. S-032 näht.

Als erstes mache ich den rückwärtigen Halssausschnitt fertig. Man kan ihn covern, mit der Zwillingsnadel säumen oder mit einer elastischen Borte verstürzen, wie bei mir.Wasserfalleinsatz-1Dann kommen die Schulternähte, der Knackpunkt, an die Reihe.

Dazu lege ich die Schulternaht vom Rückenteil mit der linken Seite auf die rechte Seite des Beleges bzw. Besatzes (beim Wasserfalleinsatz kann man sich eine Seite als Beleg bzw. Besatz aussuchen, da das Schnitt-Element symetrisch ist. Besatz und Beleg sind unterschiedliche Begriffe für das gleiche innen liegende Teil) und lege die Schulternaht des Vorderteils darüber. Auf dem Foto liegt alles extra etwas versetzt zum Verdeutlichen.Wasserfalleinsatz-3Die Schulternaht wird genäht.Wasserfalleinsatz-4Wenn jetzt noch alles auseinandergezogen bzw. umgeklappt wird, ist die Schulter fertig. Die andere wird genauso gearbeitet.

Wasserfalleinsatz-5

Im nächsten Schritt werden für den Wasserfalleinsatz die Ansatzkanten aufeinandergelegt, an das unter Vorderteil gesteckt und genäht.Wasserfalleinsatz-6Wasserfalleinsatz-7Die Nahtzuageben der Teilungsnaht werden nach unten gebügelt und können mit der Zwillingsnadel oder Cover doppelt agbesteppt werden.

Und nun das fertige Shirt an der Frau:Wasserfalleinsatz im Shirt