Schlagwort-Archiv: T-017

Pulli aus Merinostrick

(Werbung durch Verlinkung) Merinowolle ist einfach kuschelig.

Heute trage ich einen relativ neuen Pulli aus einem dünnen Merinostrickstoff. Den Stoff habe ich wie einen Jersey verarbeitet.Merinopulli T-017Ich habe nach längerer Zeit mal wieder das Wasserfallshirt von Garconne T-017 verwendet. Dieser Schnitt hat in der Zwischenzeit eine  neue Variante erhalten und hat jetzt zwei verschieden große Ausschnitte. Hier habe ich die neue “Wintervariante” genäht, die hohgeschlossener und dadurch wärmer ist als die alte Variante. Außerdem habe ich den Schnitt eine Nummer größer als sonst genommen, das gefällt mir besser, da er an der Brust nicht so eng sitzt. Merinopulli T-017-2Kuschelig geht es weiter, denn mein Rock ist auch auch Merinowolle. Den Stoff hatte ich im Internet endeckt und bestellt. Mir hatte die Farbe gefallen und ich hatte an eine andere Wollqualität, die ich schon verarbeitet habe, gedacht. Als das Pckchen kam und ich den Stoff ausgepackt hatte, war die Überrschung groß. Man war der weich. Ich hatte total überlesen, dass es Merinowolle ist und keine andere Wolle.

Der Schnitt ist mein bald abgenudelter Maßschnitt, den ich schon so oft verwendet habe. Er sitzt einfach zu gut und bei so schmalen Röcken mache ich keine bzw. kaum Experimente.

Verlinkt bei: Creadienstag, Me Made Mittwoch, SewLaLa

Glitschi in türkis

(Werbung durch Verlinkung) Der Titel vom Blogbeitrag verwirrt etwas…T-017 türkisMein Wasserfall-T-Shirt ist aus einem slinky-ähnlichen Jersey aus Viskose und Elastan genäht. Da das Material so rutschig ist, hat eine Kollegin  diese Stoffe “Glischies” getauft. Diese Jerseys tragen sich auch bei höheren Temperaturen angenehm kühl, rutschen aber auch zusamen und schlagen überall Falten, da die so fließend sind.

Deshalb sieht der Ausschnitt von meinem Shirt (T-017 von Garconne, T-Shirt mit Wasserfallkragen) so tief aus. Für Wasserfall-Verhältnisse ist der Schnitt auch beim Bücken verhältnismäßig jugendfrei, da der Ausschnitt nicht so dicht am Hals sitzt. Der Ausschnitt ist recht breit, aber die BH-Träger sind gut verdeckt.

Meine Hose habe ich nach meinem üblichen Hosenschnitt genäht, ich verwende hauptsächlich zwei Hosenschnitte, die beide von Burda und schon älter sind. Bei Hosen bin ich nicht sehr experimentierfreudig (bei sonstigen Schnitten schon), da ist die Paßform zu kritisch und diese beiden Schnitte passen sehr gut und stehen mir auch , meiner Meinung nach, gut.

Verlinkt bei: AfterWorkSewing und Rums