Fiore-Skirt von Closet Case Patterns

(Werbung durch Verlinkung) Wer mich kennt weiß, dass ich immer wieder gern neue Schnittmuster ausprobiere. Ich surfe einfach zu viel im Internet bei den verschiedenen Schnittmusterherstellern.

In diesem Fall ist es der Fiore-Skirt von Closet Case Patterns, der mir schon beim Erscheinen vor einiger Zeit ins Auge gestochen ist.

Meine genähte Variante ist ein Wickelrock mit einer schrägen Kante und einer Hüftpassentasche. Allerdings habe ich den Rock verlängert, da ich ihn in Midi-Länge haben wollte und nicht knieumspielend wie vorgesehen. Weitere Änderungen habe ich nicht gemacht. Im Schnitt gibt es noch eine schlichte Tellerrockvariante und Eine mit Knopfleiste und aufgesetzen Taschen.

Der Stoff ist das enzymwashed Linnen von Hilco, das einfach eine bewährte Qualität ist. Der Stoff fällt schon schwer, ist recht dicht gewebt, knittert kaum und hat eine verwaschene Optik. Das Bild ist am späten Nachmittag nach einem Bürotag im Sitzen entstanden. Vor vielen Jahren hieß der gleiche Stoff noch Bioleinen.

Mein T-Shirt habe ich nach dem Schnitt K-077 von Garconne (T-Shirtkleid mit überschnittenen Schultern) genäht.

Verlinkt bei: Me Made Mittwoch, Du für Dich am Donnerstag,

Die Welt von oben…

(Werbung durch Verlinkung) Ich muss zugeben, der Titel für den heutigen Beitrag ist etwas weit hergeholt, aber der Einfall kam einfach zu spontan….T-Shirt nach Garconne K-077Der Druck auf dem Jersey meines neuen Shirts zeigt eine Menschenmenge von oben auf einem Platz. Es sind aber alle nur gezeichnet und keine realen Personen. Den Jersey habe ich vor einiger Zeit schon im Internet entdeckt (genauer gesagt: hier), aber als ich ihn am Samstag bei Garconne in echt gesehen hab, war er fällig. Gewaschen, in der Sonne getrocknet und gleich zugeschnitten.

Als Schnittmuster habe ich den neuen Schnitt K-077 von Garconne (T-Shirtkleid mit überschnittenen Schultern) in der Topversion verwendet. In diesem Fall habe ich auch den Schnitt als PDF ausprobiert. Allerdings habe ich nur die wirklich benötigten Blätter ausgedruckt, da ich den Schnitt nur als Top und nicht als Kleid verarbeiten möchte. Die Kleiderversion ist leider nichts für meine Figur.PDF-Schnitt Garconne K-077Mir gefällt bei den PDF-Schnitten, dass jede Größe in einer anderen Farbe gedruckt wird und nicht alle Linien schwarz sind, wie bei den Papierschnitten.PDF-Schnitt Garconne K-077 Detail

Meine Änderungen am Schnitt

Anders als vorgesehen, habe ich das Rückenteil aber nicht im Stoffbruch zugeschnitten, sondern habe die Teilungsnaht wie beim Kleid verwendet und meine übliche Anpassung für mein Hohlkreuz gemacht. Ich arbeite meistens mit der Naht im Rücken bei den Garconne-Shirts, die eigentlich für die längeren Versionen gedacht sind. Außerdem habe ich das Shirt um 6 cm am Saum gekürzt, da es im Original für meine Proportionen zu lang ist. Ich bin nunmal recht kurz geraten. (152 cm sind wirklich nicht groß…)

Natürlich habe ich den größeren Ausschnitt verwendet 😉

T-Shirt nach Garconne K-077 mit Hose

Der Schnitt gefällt mir und ist sehr schnell genäht. Die Ausschnittkanten werden nur umgebügelt und gecovert. Jetzt habe ich einen Schnitt mehr für einfache Tops und muss nicht immer den gleichen nehmen.

Bei uns wird gerade die Hausfassade renoviert und das Balkongeländer wird auch überarbeitet.

Verlinkt bei: Creadienstag, Sew La La,