Schlagwort-Archiv: K-020

Me-Made-Mittwoch 01.07.2015

Heute im Abendlicht in grün….lindgruenes KleidDiesmal zeige ich beim MMM eine Mischung aus mehreren Schnitten, bzw. habe ich mich von mehreren inspirieren lassen.

Als Ausgangsschnitt habe ich das 8-Bahnenkleid (K-020) von Garconne genommen.  Die Idee mit der Mischung aus durchgehender Bahn und Taillennaht stammt von Vogue 8996 und der Ausschnitt von Etuikleid aus Gertie´s Buch (ich hab das Original in Englisch). Da der Stoff so schlicht ist, brauchte ich eine Unterbrechung und hab mich für die Knopfleiste entschieden. Aber erst mussten passende Knöpfe her, die ich in ganz Freiburg gesucht habe.lind Kleid DetailDas Kleid trägt sich bei den aktuellenTemperaturen sehr angenehm, es ist aus Leinen. Aber es ist kein normales Leinen, es ist crepiger und fühlt sich nicht so papierartig an. Es läßt sich auch nicht ganz platt bügeln und knittert weniger. Auf dem Detailbild, das die Taille mit der Naht zeigt, kommt die Struktur ganz gut heraus. Auf dem Bild paßt auch die Farbe, die meiner Augenfarbe in etwas heller entspricht.

Die Länge ist gerade kniebedeckt, mein Fotograf knipst leider immer von oben. Er ist halt viel größer als ich (was nicht schwer ist) und geht nicht gerne in die Knie…

Bestimmt bin ich heute wieder eine der letzten in der Riege der Selbernähenden beim MMM.

Reißverschluss in Walk nähen

In diesem Tutorial zeige ich, wie ein teilbarer (hier Metall-) Reißverschluss (kurz RV) in Walk eingearbeitet wird. Das Prinzip ist immer das gleiche, egal ob es eine Jacke, Weste oder was auch immer ist.

Als erstes muss der Reißverschluss eventuell gekürzt werden. Das wird hier erkärt.

Dann wird der RV geöffnet und mit den Zähnchen Richtung Seitennaht auf der rechten Seite des Kleidungsstückes festgesteckt. Oben sollte die Klammer genau mit der Kante abschließen. Das Bändchen steht dabei über. Unten muss der RV nicht bündig sein. Ich mag es lieber, wenn im geschlossenen Zustand das untere Ende vom Zipper mit dem Saum bündig abschließt. Das Bild zeigt den Bereich mit dem RV.RV-Walk 1Als nächstes wird der RV mit dem einseitigen RV-Fuß der Nähmaschine festgenäht.

RV-Walk 2Bei der Hälfte mit den Schiebern muss man etwas tricksen, um daran vorbei zu kommen. Ich nähe bis zu den Schiebern, die sich irgendwo in der Mitte befinden, ziehe das Nähgut etwas zur Seite und schiebe die Schieber nach hinten. Dann ziehe ich den Oberfaden durch Zug oberhalb der Maschiene wieder straff, schiebe das Stück wieder richtig unter die Nadel,  nähe 1 Stich vor und zurück und dann weiter.

Nun wird der RV nach innen geklappt, das oben überstehende RV-Band straff nach unten legt. Ein ca. 3 cm breite Walkstreifen, der etwas länger ist als die Verschlussöffnung, wird so darunter gelegt und gesteckt, dass er neben den Zähnchen übersteht. Der RV wird jetzt schmal festgenäht (geht mit dem normalen Fuß) fortlaufend bis zum Saum, auch wenn der RV vorher endet.

RV-Walk 3RV-Walk 4

Anschließend wird der RV noch einmal breiter abgesteppt, um das Bändchen komplett zu verstecken. Ich nehme immer das Handmaß als Hilfsmittel und steppe 1 cm neben der ersten Naht. (Beim Fotografieren ist des Handmaß etwas verrutscht) Auch hier wird bis zum Saum genäht.RV-Walk 5Als letzes wird der gegengesetzte Walkstreifen zurückgeschnitten. Bei den Zähnchen und der oberen und unteren Kante schneide ich bündig ab, innen auf der Rückseite knapp neben der Naht.

RV-Walk 6Fertig! RV-Walk fertigIn diesem Fall ist es eine Weste nach Schnitt K-020 von Garconne, die ich hier schon einmal an der Frau gezeigt habe.

Von innen sieht es dann so aus:RV-Walk fertig innen( Die Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.)