Me-Made-Mittwoch 26.11.2014

Wie ich letztens schon mal geschrieben habe, ich ein Standardoutfit von mir in der kühleren Jahreszeit Walkweste mit T-Shirt.

Top-FalteHeute, am Me-Made-Mittwoch, trage ich eine bunte Mischung an Schnitten:

Für die Weste habe ich (im letzten Winter) eine Idee von Dawanda abgekupfert und einen Schnitt von Garconne modifiziert. (Ich verwende Schnittmuster oft als Grundschnitt und verändere sie) Es war das Top W-006. Um die Brustabtrennung mit der Falte zu erhalten, habe ich die Wiener Nähte in einen normalen Brustabnäher zurückverwandelt, die Abtrennung in der bewünschten Form gemacht und den Brustabnäher in die vordere Mitte verlegt. Und statt Abnäher habe ich eine Falte gelegt. Meine “Vorlage ” von Dawanda war ohne Reissverschluss, aber da ich die Nähte mit dunkelgrauem Garn abgesteppt habe, fand ich den dunklen Reissverschluss stimmig.

Hier ist die Weste ohne verdeckenden Schal, denn irgendwie war mir heute nach Schal…

Top-Falte-1Die Hose aus einem dünnen Wollstoff ist nach meinem altbewährten Schnitt aus der April Burda von 2009, den ich hier schon öfters gezeigt habe, genäht. Bei Hosenschnitten gibt es bei mir nicht viel Variation.

Mein T-Shirt ist ein “Garconne-Klassiker”. Es ist das Raglanshirt T-006, einer der ersten Garconne-Schnitte, von dem ich gar nicht mehr zählen kann, wie oft ich den schon genäht habe. Mein Schnittmuster ist schon fast zerfleddert…

Ein Gedanke zu „Me-Made-Mittwoch 26.11.2014“

  1. Super Umsetzung der Idee! Das T-Shirt wurde sicher nicht ohne Grund so oft genäht. Sitzt super, der Ausschnitt ist perfekt!
    Liebe Grüße, SaSa

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>