Me-Made-Mittwoch 24.09.2014

Auch diesmal bin ich wieder dabei, beim Me Made Mittwoch.

Lekala Top 4291Ich hab einen neuen Schnitt (für mich neu) ausprobiert.  Es ist Lekala 4291. Als Veränderungen, die nicht die Paßform betreffen, hab ich längere Ärmel gemacht und das Band unterhalb der Brust ans Unterteil angeschnitten.

An der Paßform muß ich noch feilen. Es ist tragbar, aber mich stören die Falten und der lockere Sitz unterhalb der Brust.

Der Rock ist inspiriert von einen Rock aus der aktuellen Knip (Model 6 bzw. 7 aus der Knip 9/2014). Als Basis hab ich meinen Maßrock verwendet, den ich nach Hofenbitzer Band 1 und 2 (für Figurbesonderheiten) erstellt hab. Ich hatte noch nie einen so gut sitzenden schmalen Rock…

Der Rock hat ein angeschnittenes Bündchen mit einer Vertiefung in der vorderen Mitte. Daruch ist er sehr bequem, er drückt nicht beim Sitzen in den Bauch. Das Material ist ein dünner Tweed aus Wolle in ungewöhnlicher Webart. Er sieht beim genauen Betrachten aus, als ob viele Kügelchen dicht an dicht liegen.

8 Gedanken zu „Me-Made-Mittwoch 24.09.2014“

  1. hallo:-)
    den rock finde ich umwerfend. als ich deinen rock sah,wußte ich sofort,was das für einer ist:-) er ist mir sofort aufgefallen.sehr schön.
    zu lekala. ich beobachte die nachgenähte Versionen schon seit jahren. die Firma hat mittlerweile ihre logaritmen geändert und mehr Messdaten hinzugefügt. d.h. wenn lekala, dann besser von der neuesten zeit kaufen. ich habe vor 1 Woche selbst 1 bluse und jacket bei den gekauft, um zu testen. auch wenn die bluse fast perfekt sass, find ich die silhouettenlinien so typisch lekala, irgendwie nicht schön, als ob dem designer augenmass für das schöne fehlen würde.im Prinzip sieht es bei den alles fast immer gleich aus. und die frühere Versionen sitzen auch schlecht,da muss man oft viel nachhelfen.

    1. Hallo,
      der Rock war bei mir einfach Liebe auf den ersten Blick.
      Mir gefallen die Details von de Lekala-Schnitten einfach gut. Ich hab in der letzten Zeit einige Schnitte gekauft und teilweise auch ausprobiert. Mit der Paßform bin ich nicht so zufrieden. Ich gebe aber nicht auf. Bestimmte Dinge liegen einfach an der Konstruktion.
      Viele Grüße
      Anette

      1. geht mir genau so:-) ich finde sie haben tolle modelle, sehr modern. heute habe ich gelesen, dass sie jetzt schon bei den hosen 3D-konstruktionstechnik verwenden. demnächst werden sie auf 3D bei den oberteilen auch umsteigen. ich bin schon sher gespannt auf die ergebnisse. angeblich soll dann auch hohlkreuzprpblem verschwinden..

  2. Ich bin ja bekennende Hosenträgerin – aber dieser Rock ist einfach große Klasse! Würde ich Röcke tragen, wollte ich genau so einen haben! Viel Spaß an diesem schicken Teil…

    1. Hallo Stefanie,
      selberentwerfen wäre schön…
      Ich kann leider nicht wirklich Schnitte konstruieren. Lediglich habe ich nach den beiden Hofenbitzerbüchern, das sind die gelben Bücher über Schnittkonstruktion aus dem Europaverlag, einen Grundschnitt für den Rock und für eine Standardhose gemacht für mich. Die Bücher schwirren auh durch die beiden Foren der Hobbyschneiderin. Für mehr reicht es leider nicht.
      Überall hole ich mir Anregungen und wandele dann vorhandene Schnitte ab.
      Viele Grüße
      Anette

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>