Me-Made-Mittwoch 24.06.2015

In der Abendsonne zeige ich heute mein neuestes Werk.Schickes Oberteil DetailDas Oberteil ist am Sonntag fertig geworden und paßt zu sehr vielen Röcken und Hosen aus meinem Kleiderschrank. Ungewöhnliche Ausschnittlösungen mag ich unheimlich gern. Deshalb musste ich den Schnitt von 7schnittmuster noch einmal aus nähen, aber diesmal nicht aus Jersey. Der geblümte Stoff ist eine Webware aus Baumwolle mit Elastan. Allerdings musste ich den Schnitt eine Nummer größer nehmen, als aus Jersey. Zugeschnitten hatte ich die Jerseyvariante, aber zum Glück hatte ich 2 cm Nahtzugabe, so dass ich genügend auslassen konnte. In der hinteren Mitte ist ein Naht-RV, dessen Öffnung am Saum ist und der bis in Höhe der Schulterblätter reicht. Im Schnitt ist bei elastischer Webware auch ein RV vorgesehen, ich habe aber nicht in die Anleitung geschaut, wo er eigentlich plaziert werden sollte. Die Seitennaht war mir auf jeden Fall zu kurvig, da hätte der RV nur gebeult.

Die Länge vom Oberteil ist stark gekürzt, da mir so lange Oberteile nicht stehen und ich auch recht kurzgeraten bin.

Zum Oberteil brauche ich auch ein Unterteil:schickes OberteilDer Rock ist aus Leinen und genäht im letzten Jahr. Der Schnitt ist Modell 106 aus der Burda 5/2012. Ich ahbe aber die Taschen weggelassen und keine verdeckte Knopfleiste gemacht. Die Knöpfe aus Perlmutt passen zu gut, um sie zu verstecken. Bei der Länge des Rockes bin ich etwas unsicher. er geht ungefähr bis zur Wadenmitte und hat nach der Proportionslehre der Stilberatung die lange Rocklänge, ich fühle mich aber mit knielangen Röcken wohler. (Die Persepektive zeigt nicht viel…)

Es ist wieder spät geworden, aber ich muss zur Zeit mittwochs immer die Serie Outlander im Fernsehen gucken. Außerdem kommt mein Fotograf so spät heim, dass ich es vor der Serie kaum schaffe, den Beitrag für den MMM zu schreiben. Die anderen Mitschreiberinnen sind immer viel früher dran.

Diesmal verlinke ich auch beim AfterWorkSewing.

Me-Made-Mittwoch 17.06.2015

Morgens ist es frisch und später wird es recht warm, da weiß ich gar nicht, was ich anziehen soll.Shirt GertieHeute zum MMM habe ich mich für ein T-Shirt entschieden, dass ich nach dem  Schnitt Knit Sweetheart Top aus dem Buch Gertie Sews Vintage Casual genäht habe, das ich mir nur wegen dem Schnitt gekauft habe. (Ich habe beide Bücher von ihr) Mir gefällt einfach der  große Ausschnitt mit seiner Form und den kleinen Fältchen vorn.Shirt Gertie DetailDer Schnitt sitzt recht gut, mir gefällt nur der kurze Arm aus dem Buch nicht, ich hab den 3/4-Arm aus dem Buch verwendet. Meine Hauptänderung war, dass ich an den Seitennähten im Brustbereich etwas zugegeben habe in Anlehnung an die Garconne-Schnitte. Beim Probemodell hat es sich als nötig erwiesen.

Zum dunklen Petrol das Shirts paßt gut mein Rock aus “High Tech Jersey”, den ich hier schon mal gezeigt und weiter beschrieben hatte.

Aber nun zu den anderen Damen vom MMM

Me-Made-Mittwoch 10.06.2015

Heute bin ich wirklich sehr spät dran….KnipMein Outfit besteht komplett aus Knip-Stücken. Das T-Shirt mit Schleife ist Modell 24 aus der Knip mode vom April 2013. Eigentlich ist in der Mitte ein Loch, aber es war wirklich sehr gewagt und ich habe es mit dem Shirt-Stoff hinterlegt.

Ber graue Rock aus Tencel-Leinen ist eine Mischung von Model 4 (Gürtel) und Modell 5 (Länge) aus der April Knip mode von diesem Jahr. Für mich ist es etwas ungewohnt, das die obere Kante etwas unterhalb der Taille sitzt (ist etwas locker und ich hab ihn schon enger gemacht) und es keinen höheren Bund gibt, aber mir hat der Schnitt so gut gefallen.

Die anderen Nähbegeisterten vom MMM waren heute früher dran als ich.