Kleid mit Godets

K-049 von vornDas schöne Wetter musste für eine kleine Fotostrecke ausgenutzt werden, denn endlich konnte das neueste Werk von mir ausgeführt werden.

Als ich die Übersicht des Schnittes gesehen hatte, war ich Feuer und Flamme. Es musste nachgenäht werden wegen der schönen Rückansicht.

Von vorne sicht das Kleid mit den Godets, Garconne K-049, recht normal aus, aber hinten schwingt der Saum durch die beiden Godets-Trios schön um die Beine, besonders bei meiner Stoffwahl. Es ist ein glitschiger Viskose-Jersey (mit etwas Elastan), der sich recht kühl anfühlt, deswegen auch kurze Ärmel. Bei einem einfarbigen Stoff würden die Details stärker auffallen, aber das ist mir in dem Fall egal. Ich hatte gleich den Stoff im Kopf, für den ich eh einen schönen Schnitt gesucht habe.

K-049 von hinten K-049 von hinten 1 K-049 seitlich K-049 Schwung

Die Länge ab Taille hab ich unverändert gelassen. Normalerweise ist das Kleid bei normal großen Frauen etwas kürzer. Ich bin nur 1,52 m groß und die knieumspielende Länge des Rockes ist für mich enfach günstiger. Oberhalb der Taille hab ich meine übliche Längenanpassung gemacht.

Raglanshirt mit Wasserfall

Garconne T-031Als erstes Modell zeige ich hier meine Variante von Garconne T-31. Es ist ein Raglanshirt mit Wasserfallausschnitt, eine Kombination, die man selten sieht.

Bei mir ist der Ausschnitt tiefer als normal, da ich sehr schmale und abfallende Schultern habe.

Die Ausschnittkante (außer dem Wasserfall) muss bei diesem Schnitt unbedingt mit einer elastischen Borte “gebändigt” werden, da sie sonst keinen Halt hat. Ich hab die Nahtzugaben mit “Organza-Falzgummi” oder auch “Organza-Falzgummi” eingefaßt, nach innen umgeschlagen und festgesteppt. Von außen sieht man nur die letzte Naht.

T-031-Ausschnittkante innen

Wirbelfalte

Wirbelfalte_1

 

 

 

 

 

Weil öfters die Frage nach der Wirbelfalte gestellt wird, ist sie Inhalt des ersten Tutorials.

Einige der Schnittmuster von Garconne haben als Detail die Wirbelfalte, die viel spektakulärer aussieht als sie ist. Die entsprechenden Schnittmuster sind R-022: 10-Bahnenrock mit 3 Wirbelfalten, R-023: 10-Bahnenrock mit 1 Wirbelfalte und T-024: T-Shirt mit Wirbelfalten.

Und so wird sie gemacht:

Zuerst werden die Stoffteile rechts auf rechts aufeinandergelegt und die Markierung für die Falte eingezeichnet.Schritt1Dann wird die Falte im Bereich der Markierung eingelegt, festgesteckt und einfach festgenäht durch darübernähen. Schritt2Ansicht von der Seite:

Schritt2_SeiteAnschließend werden die Lagen auseinander geklappt und die Wirbelfalte kommt zum Vorschein. Wirbelfalte

Die Falte kann als Hingucker an den verschiedensten Stellen eingefügt werden. Bei Schnitten ohne Falte muss allerdings vorher entsprechend der Schnitt aufgesperrt werden. Ich hab die Falte in T-Shirts eingebaut und dafür den Schnitt an der gewünschten Stelle um 3 bis 4 cm aufgesperrt für eine 1,5 bis 2 cm tiefe Falte.

Hallo in die Blogwelt

Hallo und herzlich willkommen hier auf dem Blog von Zugeknöpft.

Als begeisterte Hobbyschneiderin und Inhaberin des Online-Shops Zugeknöpft blogge ich hier eine Mischung aus Privat und Geschäftlich. (Wer das Sortiment kennt, weiß was damit gemeint ist)

Als stille Mitleserin bin ich schon länger in der Blogwelt unterwegs und bewundere, was in der Nähwelt von „Stoffsüchtigen“ hergestellt wird. Jetzt will ich aber auch in der Blogwelt mitmischen und zeigen, was ich so für mich fabriziere

In loser Folge werde ich hier zeigen, was ich für nähe und über interessante Dinge rund ums Nähen berichten.

Ihre AneKa